Mehr­wert Wis­sen: Lot­te­rie unter der Lupe

Was-ist-Lotto

Wie heißt es beim Lot­to? Alles sei mög­lich, behaup­tet zumin­dest in einem gelun­ge­ner Wer­be­spot. Doch was sind soge­nann­te Lot­te­rien wie Lot­to 6aus49, Euro­jack­pot, Glücks­spi­ra­le und ähn­li­che Gewinn­spie­le-For­ma­te in Deutsch­land eigent­lich genau? Die Ant­wor­ten auf die­se Fra­gen sind viel­leicht nicht ganz so span­nend wie das War­ten auf die Gewinn­zah­len, aber den­noch über­ra­schen eini­ge Fak­ten zum The­ma Lot­to.

Wuss­test Du, dass Du beim Spie­len einen Ver­trag mit den Lot­to­ge­sell­schaf­ten ein­gehst? War Dir klar, dass Dei­ne Ver­trags­part­ner bei vie­len Lot­te­rien Anbie­ter sind, die in irgend­ei­ner Wei­se den Bun­des­län­dern gehö­ren? Fast jedes Bun­des­land in Deutsch­land führt eine oder meh­re­re Lot­to­ge­sell­schaf­ten und Lot­te­rien in den Büchern und so man­che Sie­ger-Chan­ce ist in Tei­len staat­lich orga­ni­siert.

Inzwi­schen ist auch das Inter­net von Glücks­spie­le-For­ma­ten, aber Vor­sicht: Hier soll­te jede Gewinn­chan­ce sorg­fäl­tig geprüft und kon­trol­liert wer­den, denn nicht jede bil­li­ge Chan­ce auf einen Gewinn ist auch güns­tig und emp­feh­lens­wert. Wir haben eini­ge Fra­gen zu Lot­te­rien unter die Lupe genom­men und die Ant­wor­ten, Infos und Anga­ben, die wir gefun­den haben, für Dich zusam­men­ge­fasst.

Einen wich­ti­gen Hin­weis zum The­ma fügen wir gleich noch hin­zu. Wie beim Ver­kün­den der Gewinn­zah­len heißt es auch bei uns tref­fend: "Alle Anga­ben sind ohne Gewähr." Nut­ze unse­re Tipps, um Dir einen Über­blick zu ver­schaf­fen und infor­mie­re Dich wei­ter. Lot­te­rien sind eine tol­le Chan­ce und immer wie­der machen rich­ti­ge Gewinn­zah­len Träu­me wahr. Bes­ser infor­miert zu spie­len, ist ande­rer­seits eben­so sinn­voll und emp­feh­lens­wert.

Was bedeu­tet Lot­to?

Lot­te­rien sind im Grun­de Ver­trags­ab­schlüs­se, bei denen gemäß einem fes­ten Spiel­plan fest­ge­leg­te Ein­sät­ze getä­tigt wer­den kön­nen. Ein wesent­li­ches Merk­mal für Lot­te­rien und Lot­to ist dabei, dass ein Gewinn oder ein Ver­lust vom Zufall abhängt. Somit han­delt es sich der Defi­ni­ti­on nach um Glücks­spie­le. Beim Spie­len oder durch die Spiel­teil­nah­me haben alle Spie­ler die Chan­ce, Geld oder Sach­prei­se zu gewin­nen.

Glücks­spiel beruht, wie soeben erwähnt, auf dem Zufalls­prin­zip. In Deutsch­land sind Glücks­spie­le und damit auch die­ses Zufalls­prin­zip streng gere­gelt und jeder Lot­te­rie­an­bie­ter ist dazu ver­pflich­tet, über die Kon­di­tio­nen einer Spiel­teil­nah­me zu infor­mie­ren. Der Zufall muss bei allen Glücks­spie­len gewähr­leis­tet sein, d.h. jede Form der mög­li­chen Ein­fluss­nah­me auf den Spiel­aus­gang oder eine Mani­pu­la­ti­on der Ergeb­nis­se ist nicht zuläs­sig.

Die­ses Zufalls­prin­zip wird in der Fol­ge oft von Appa­ra­tu­ren gewähr­leis­tet, die Lot­to Spie­le­rin­nen und Lot­to Spie­ler in der Regel ken­nen. Bei Lot­to 6aus49 und diver­sen ande­ren Glücks­spie­len nach die­sem Vor­bild wer­den num­me­rier­te Kunst­stoff­bäl­le in einer Vor­rich­tung gemischt und dann eine zufäl­li­ge Kugel aus­ge­wählt. Die­se Art Los­ver­fah­ren wählt damit die Gewinn­zah­len der Lot­te­rie-Zie­hung aus. Hat nun eine Lot­to-Spie­le­rin oder ein Spiel­teil­neh­mer auf dem Spiel­schein die rich­ti­gen Gewinn­zah­len getippt, geht der Jack­pot an sie oder ihn. Falls meh­re­re Spiel­teil­neh­mer das Glück hat­ten rich­tig zu tip­pen, wird der Jack­pot an alle Gewin­ner zu glei­chen Tei­len ver­teilt.

Lot­to 6aus49 & ande­re: Gewin­nen ist Glücks­sa­che

In Lot­te­rien sind Gewin­ne oder Ver­lus­te von Los­ver­fah­ren abhän­gig und somit eine Fra­ge des Zufalls. Die Lot­to-Anbie­ter sind fast so viel­fäl­tig wie die Lot­te­rien und Lot­to-For­ma­te selbst. Beim Glücks­spiel ist das Ange­bot noch umfang­rei­cher.

Num­mern­lot­te­rien und End­zif­fern­lot­te­rien, bei denen mehr­stel­li­ge Spiel­schein-Los­num­mern und die Men­ge der kor­rek­ten Zif­fern über den Gewinn ent­schei­det, sind ver­brei­tet. Die Klas­sen­lot­te­rien mit Ihren Gewinn­klas­sen (z.B. Gewinn­klas­se 1 bis Gewinn­klas­se 6) sind hier­für ein typi­sches Bei­spiel.

Zah­len­lot­te­rien, wo es, wie erwähnt, um das Tip­pen der kor­rek­ten Zah­len geht, sind eine wei­te­re Opti­on. Eines die­ser Bei­spie­le ist das namens­ge­ben­de Lot­to und unter ande­rem kon­kret Lot­to 6aus49.

Lot­to 6aus49 und ähn­li­che Zah­len-Lot­te­rien, die Glücks­spi­ra­le, Euro­jack­pot, Super 6, Quick­tipp, Euro­mil­lio­nen und vie­le regio­na­le For­ma­te mehr gehen oft mehr­mals wöchent­lich an den Start. Eine kur­ze Suche im Netz bringt auf der Stel­le Hun­der­te von Gewinn­spiel-Sei­ten und Spie­len auf den Home Bild­schirm & die Navi­ga­ti­ons­leis­te wird nicht kür­zer. Die ver­spro­che­ne Chan­ce ist bei seriö­sen Spie­len und Lot­te­rien übri­gens ver­bind­lich, aller­dings gilt das auch für die Gewinn-Wahr­schein­lich­keit. Eine Chan­ce von 1 zu einem Mil­lio­nen­be­trag muss man bei Lot­te­rien nicht lan­ge suchen.

Die Orga­ni­sa­ti­on von Lot­te­rien

Eine Lot­te­rie betreibt den Ver­kauf ihrer Lose öffent­lich und wer spie­len darf, ist meist klar gere­gelt. Das Datum der jeweils nächs­ten Zie­hung ist vom Anbie­ter eben­falls fest defi­niert. Die Spiel­teil­nah­me ist also eben­falls bis zu einem bestimm­ten Zeit­punkt - im Nor­mal­fall der sog. Annah­me­schluss - mög­lich.

Ein Spiel­schein oder ein Lot­te­rie-Los hat die Funk­ti­on einer Urkun­de, wel­che die Teil­nah­me an der Lot­te­rie samt Zah­lung eines Spiel­ein­sat­zes und der Zustim­mung zu den Spiel­be­din­gun­gen ver­brieft. Spiel-Infos und Vor­schrif­ten über Rub­bel­lo­se sind Stand heu­te etwa unter § 6 Abs. 1 GewO zusam­men­ge­fasst.

Die Lot­to-Zie­hung fin­det öffent­lich oder unter Auf­sicht statt und ist die jeweils defi­nier­te Metho­de, um die Gewin­ner zu ermit­teln. Ein Bei­spiel ist die Lot­to­zah­len­zie­hung. Das Hilfs­mit­tel sind eine Los­trom­mel oder Spiel-Gerä­te. Sobald die Zie­hung been­det ist, wur­den die Lot­te­rie­ge­win­ner ermit­telt und die­se wer­den anschlie­ßend benach­rich­tigt (falls eine E-Mail-Adres­se, Ruf­num­mer oder Kon­takt­da­ten vor­lie­gen). Viel­fach müs­sen Gewin­ner den Lot­to-Gewinn auch anmel­den und ein­for­dern. Die media­le Ver­öf­fent­li­chung der Gewinn­zah­len erfolgt in der Regel vor­ab ohne Gewähr.

Zusam­men­fas­sung: Was ist Lot­to?

Lot­to wird als Lot­te­rie und somit als Glücks­spiel defi­niert. Das Wort lei­tet sich dem Ita­lie­ni­schen ab. Die Fran­zo­sen sagen „lot“ für Los, Anteil, Glücks­spiel oder Schick­sal. Der Teil­neh­mer setzt einen Geld­ein­satz auf die Zie­hung von Zah­len­tipps inner­halb einer ein­ge­grenz­ten Zah­len­men­ge.

Bekannt ist das Lot­to­spiel „Lot­to 6aus49“, bei dem 6 Zif­fern aus dem Zah­len­raum 1 bis 49 getippt wer­den. Das Tip­pen der Zah­len erfolgt per Ankreu­zen auf dem Tipp­schein. Beim Zie­hen wer­den die 6 Gewinn­zif­fern ermit­telt.

Eine Gewinn­stu­fe wird aus der Men­ge der rich­tig getipp­ten Zah­len ermit­telt. Das ist die Sum­me aller „Tref­fer“. Die Höhe der Gewin­ne für sämt­li­che Gewinn­stu­fen wird in der Regel durch Quo­ten. Der Jack­pot ist dabei die Sum­me aller Spiel­ein­sät­ze (abzüg­lich der Anbie­ter-Ent­nah­men), die als Gewin­ne aus­ge­schüt­tet wer­den. Lot­te­rien gibt es in allen, deut­schen Bun­des­län­dern.

Recht­li­ches: Home Bild­schirm für Infor­mier­te

Wenn Du spie­len willst, ist ein Check der zur Ver­fü­gung gestell­ten Lot­te­rie-Infos immer zu emp­feh­len. Erläu­te­run­gen über Rech­te und Pflich­ten des Spie­lers, über Chan­ce und mög­li­che Gewin­ne soll­test Du von Dei­ner Sei­te aus sorg­fäl­tig prü­fen. Das gilt für alle Lot­te­rien und ins­be­son­de­re für Web­app- und Inter­net-Inhalt und Online-Ange­bo­te.

In der Tat hat laut § 763 BGB hat ein Ver­trag mit einer Lot­te­rie nur eine ver­bind­li­che Wir­kung, wenn die­se Lot­te­rie über eine staat­li­che Geneh­mi­gung ver­fügt. Das Lot­te­rie­mo­no­pol obliegt dem Staat und jede öffent­li­che Lot­te­rie benö­tigt eine behörd­li­che Geneh­mi­gung. Eine Lot­te­rie benö­tigt nur dann kei­ne Erlaub­nis, wenn sie ihre Lose unent­gelt­lich und bin­dungs­frei aus­gibt oder es kei­ne öffent­li­che Ver­an­stal­tung ist.

Beach­te hier­zu auch die seriö­sen Gewinn­spie­le wie bei­spiels­wei­se: