Die Tombola ist ein GlĂŒcksspiel, bei welchem Geschenkartikel durch das Ziehen von Losen verlost werden. Man findet sie zumeinst auf Volksfesten, auf der Kirmes oder bei karikativen Veranstaltungen.

Wie lÀuft eine Tombola ab?

Zu dem beliebten GlĂŒcksspiel gehören Lose und dazugehörige Gewinne, die meist ausgestellt sind. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Lose ausgestaltet sein können:

1. Durchnummerierte Lose mit Lostrommel
Eine beliebte Version sind die durchnummerierten Lose und die Ziehung mithilfe einer Lostrommel. Dazu werden Lose in zweifacher Ausfertigung benötigt. Das eine Set wird verkauft, wĂ€hrend das andere Set in die Lostromme geworfen wird. Bei der Ziehung drehen dann die GlĂŒcksfeen die Lostrommel und ziehen die Gewinner-Nummern. Die Personen mit der aufgerufenen Nummer dĂŒrfen dann nach vorn kommen und ihren Gewinn abholen.

2. Vorgefertigte Lose
Auf der Kirmes oder auf dem Volksfest gibt es oft vorgefertigte Lose, da es keine gemeinsame Ziehung gibt. Man erwirbt eine bestimmte Anzahl Lose, die man direkt öffnen und nachsehen kann, ob man gewonnen hat. Oft sind bei der Varianten auch Nieten dabei. In diesem Fall bringt das Los keinerlei Gewinn. Falls es keine Niete ist, steht auf dem Los entweder eine Punktzahl oder direkt der Gewinn. Manche Lose haben auch bestimmte Buchstaben. Wenn man dann die Lose beieinander hat, die zusammengesetzt das ausgeschriebene Lösungswort ergeben, gewinnt man einen Hauptpreis.
Enthalten die Lose lediglich Punktzahlen sind in der Gewinnenauslage die jeweiligen Gewinne zu der entsprechenden Punktzahl aufgestellt. Oft ist es auch möglich, dass die Punkte aus mehreren Spielen und Losen zusammengerechnet werden könne, sodass mein einen höheren Preis erhÀlt.