Ein Brow­ser Game ist ein Spiel, das kom­plett online statt­fin­det. Man benö­tigt kei­ne Video­spiel­kon­so­le oder ein ande­res Gerät. Ein Brow­ser Spiel kann von vie­len Arten von Com­pu­tern aus gespielt wer­den. Häu­fig sind vie­le ver­schie­de­ne Spie­ler gleich­zei­tig betei­ligt. Man­che Brow­ser Spie­le sind simp­le Puz­zle, Casi­nos oder ein Quiz. Ande­re kön­nen sehr auf­wän­dig sein und gan­ze Wel­ten umfas­sen. Daher ist es am bes­ten, die­se Art von Spiel als eine Art und Wei­se zu betrach­ten, wie auf ein Spiel zuge­grif­fen wird, und nicht als eine Beschrei­bung des Spiels selbst.

Ein anspruchs­vol­les Brow­ser Spiel kann eine High-End-Gra­fik­kar­te erfor­dern.

Nor¬≠ma¬≠ler¬≠wei¬≠se kann auf ein brow¬≠ser¬≠ba¬≠sier¬≠tes Spiel mit jedem Com¬≠pu¬≠ter mit Inter¬≠net¬≠zu¬≠gang zuge¬≠grif¬≠fen wer¬≠den, obwohl der PC in man¬≠chen F√§l¬≠len bestimm¬≠te Funk¬≠tio¬≠nen haben muss f√ľr bestimm¬≠te Spie¬≠le. Das Spiel l√§uft im Web¬≠brow¬≠ser, d. h. der Benut¬≠zer l√§dt das Spiel weder auf sein Desk¬≠top her¬≠un¬≠ter, noch spielt er das Spiel auf einem spe¬≠zi¬≠el¬≠len Ger√§t. Der Spie¬≠ler spielt das Brow¬≠ser Spiel in dem¬≠sel¬≠ben Brow¬≠ser¬≠typ, der auch Web¬≠sites anzeigt, da das Spiel auf einer Web¬≠site liegt.

Ein brow­ser­ba­sier­tes Spiel kann von vie­len ver­schie­de­nen Com­pu­ter­ty­pen aus gespielt wer­den.

Es gibt eini­ge unter­schied­li­che Typen von Spie­len, die in einem Web­brow­ser gespielt wer­den kön­nen. Ein ein­fa­ches brow­ser­ba­sier­tes Spiel kann mit nur einem Spie­ler gespielt wer­den und erfor­dert kei­nen gro­ßen Zeit­auf­wand. Ein kom­ple­xe­res Brow­ser­spiel hin­ge­gen kann beinhal­ten, dass man sich mit Freun­den zu einer bestimm­ten Zeit online trifft und auf Quests oder Mis­sio­nen geht. Aller­dings gibt es jede Men­ge unter­schied­li­che Arten von Mul­ti­play­er-Spie­len, die nicht in einem Brow­ser gespielt wer­den. Mul­ti­play­er-Spie­le und Brow­ser Spie­le sind nicht gleich­be­deu­tend.

Auch Gewinn­spie­le sind eine Art Brow­ser­spiel. Hier eini­ge Bei­spie­le:

Brow­ser Spie­le ver­än­dern sich mit den neu­en Mög­lich­kei­ten, die sich im Inter­net bie­ten. Die Fort­schrit­te der Online-Tech­no­lo­gien wir­ken sich direkt auf die mög­li­che Wei­ter­ent­wick­lung im Spiel aus. Vie­le Brow­ser Spie­le, die schon lan­ge exis­tie­ren, haben sich im Design mit der Zeit extrem ver­än­dert. Man­che haben sich bei­spiels­wei­se von 2D Design zu 3D Design wei­ter­ent­wi­ckelt. Es ist die logi­sche Kon­se­quenz, dass sich mit der Ent­wick­lung der Tech­no­lo­gie im Inter­net auch die Brow­ser Games wei­ter­ent­wi­ckeln wer­den.

Die Vor¬≠tei¬≠le eines brow¬≠ser¬≠ba¬≠sier¬≠ten Spiels gegen¬≠√ľber einem Spiel, das auf ande¬≠re Art gespielt wird, h√§n¬≠gen vom Benut¬≠zer und sei¬≠nen indi¬≠vi¬≠du¬≠el¬≠len Vor¬≠lie¬≠ben ab. Attrak¬≠tiv ist sicher¬≠lich, dass vie¬≠le Spie¬≠le, die im Brow¬≠ser gespielt wer¬≠den kos¬≠ten¬≠los sind oder wer¬≠den durch Wer¬≠bung finan¬≠ziert wer¬≠den, ins¬≠be¬≠son¬≠de¬≠re wenn es sich um Ein¬≠zel¬≠spie¬≠ler-Spie¬≠le han¬≠delt.

Ande¬≠re Brow¬≠ser¬≠spie¬≠le funk¬≠tio¬≠nie¬≠ren durch Abon¬≠ne¬≠ments, was aller¬≠dings nicht jeder mag. Auf der ande¬≠ren Sei¬≠te haben vie¬≠le Men¬≠schen bereits einen Com¬≠pu¬≠ter mit einem Inter¬≠net¬≠brow¬≠ser, so dass das Spie¬≠len von Spie¬≠len auf die¬≠se Wei¬≠se bedeu¬≠tet, dass man nicht in ein Spiel¬≠sys¬≠tem inves¬≠tie¬≠ren muss. In jedem Ein¬≠zel¬≠fall k√∂n¬≠nen Argu¬≠men¬≠te f√ľr und gegen Brow¬≠ser¬≠ga¬≠ming ange¬≠f√ľhrt wer¬≠den.