Schnell-Geld-verdienen

Gra­tis Gewinn­spie­le: Jedes Spiel wird auch gewon­nen

Gewin­ne­rin­nen, Gewin­ner & Prei­se im Kurz­über­blick

500,00 € REWE Gut­schein

Astrid A., 65760 Esch­born

500,00 € Saturn Gut­schein

Andre­as R., 74889 Sins­heim

200,00 € H&M Gut­schein

Mar­ko M., 18147 Ros­tock

500,00 € REWE Gut­schein

Tan­ja F. , 77791 Berg­haup­ten

250,00 € Media Markt Gut­schein

Ingrid A., 44263 Dort­mund

250,00 € Saturn Gut­schein

Sil­via W., 77656 Offen­burg
500,00 € REWE Gut­schein
Michae­la Z., 28309 Bre­men

250,00 € Saturn Gut­schein

Mela­nie P., AT-6020 Inns­bruck

250,00 € Saturn Gut­schein

Sef­kan K., 85055 Ingol­stadt

250,00 € Pen­ny Gut­schein

Ange­li­ka R., 70565 Stutt­gart

500,00 € Lidl Gut­schein

Dag­mar S., 29826 Hal­lun­gen

500,00 € Mode Gut­schein

Diet­mar V., 58791 Wer­dohl

500,00 € Saturn Gut­schein

Uwe B. , 71706 Mark­grö­nin­gen

200,00 € H&M Gut­schein

Nan­cy I., 65428 Rüs­sels­heim

679,00 € Apple Ipho­ne 6

Lena A., AT-4300 St. Valen­tin

250,00 € Pen­ny Gut­schein

Sil­via W., 66424 Hom­burg

250,00 € C&A Gut­schein

Andrea K., AT-8572 Baern­bach

500,00 € Saturn Gut­schein

Hei­drun T., 22307 Ham­burg

200,00 € H&M Gut­schein

Nata­lia K., 23843 Bad Oldes­loe

369,00 € Sam­sung Tablet und Gala­xy S5

Inga T., 99087 Erfurt

250,00 € Saturn Gut­schein

Gabrie­le E., 79790 Küss­a­berg

250,00 € Pen­ny Gut­schein

Frank N., 31787 Hameln

250,00 € C&A Gut­schein

Elke B., 33790 Hal­le

200,00 € H&M Gut­schein

Den­nis M., 30559 Han­no­ver

500,00 € Saturn Gut­schein

Gerold D., 58708 Men­den

1.000,00 € Tho­mas Cook Gut­schein

Lea M., 91052 Erlan­gen

200,00 € H&M Gut­schein

Aze­na Cizi­lia S., 40789 Mon­heim

200,00 € H&M Gut­schein

Ursu­la B., 69226 Nuß­loch

500,00 € REWE Gut­schein

Ste­fa­nie W., 29643 Neu­en­kir­chen

250,00 € Pen­ny Gut­schein

Hei­ke D., 67117 Lim­bur­ger­hof

250,00 € Pen­ny Gut­schein

Ste­fan Z., 86415 Mering

1.000,00 € Tho­mas Cook Gut­schein

Die­ter H., 84489 Burg­hau­sen

1.000,00 € XXXL Möbel Gut­schein

Ange­li­ka D., 45527 Hat­tin­gen

500,00 € Saturn Gut­schein

Ange­la S., 46487 Wesel

„Ein biss­chen reich von jetzt auf gleich“, so lau­tet das Mot­to der Lot­to­ge­sell­schaft, die Gewinn­spie­ler für sich gewin­nen möch­te. Doch wie rea­lis­tisch sind die Aus­sich­te eigent­lich? Muss man sich dabei immer nur auf Glück ver­las­sen oder gibt es gute Mög­lich­kei­ten, um sein Glück selbst in die Hand zu neh­men bzw. dem Glück auf die Sprün­ge zu hel­fen? Tat­säch­lich gibt es vie­le Wege, die zum Ver­mö­gen füh­ren. Einer davon ist, und zwar erstaun­li­cher­wei­se kein unwe­sent­li­cher, das Teil­neh­men an Gewinn­spie­len. Die unzäh­li­gen Erfolgs­ge­schich­ten spre­chen für sich. Dar­über hin­aus gibt auch natür­lich zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten durch Eigen­in­itia­ti­ve online eine Men­ge Geld zu machen. Die Online-Welt ist voll von Chan­cen. Anhand eines eige­nen Blogs, durch einen You­Tube-Kanal, über Social-Media-Platt­for­men oder durch eine Viel­zahl digi­ta­ler Pro­duk­te kön­nen rasan­te Ent­wick­lun­gen ange­sto­ßen wer­den. Hier las­sen sich - wie die Ver­gan­gen­heit viel­fach gezeigt hat - wirk­lich immense Sum­men gene­rie­ren.

Im nach­fol­gen­den Text geht es um die vie­len Per­spek­ti­ven, die das Inter­net uns heu­te bie­tet. Dabei wird erläu­tert, wel­che Din­ge bei einem Online­busi­ness beach­tet wer­den müs­sen und, wie der Auf­bau in der Regel erfolgt. Auf die­se Wei­se kön­nen sich Inter­es­sen­ten wich­ti­ge Impul­se ein­ho­len, damit die eige­nen Vor­ha­ben von Erfolg getra­gen wer­den. Wir beschrei­ben Wis­sen und Stra­te­gien, die sich viel­fach bezahlt gemacht haben. Zudem bie­ten wir eine kos­ten­lo­se Mög­lich­keit, der viel­leicht direkt zum Ziel führt: Gra­tis Gewinn­spie­le mit attrak­ti­ven Prei­sen für ech­te Glücks­rit­ter.

Jetzt kos­ten­los mit­ma­chen

Geld: Wis­sens­wer­tes, so span­nend wie ein Kri­mi

Nichts fes­selt die meis­ten Men­schen mehr als das The­ma Geld. Kaum etwas ver­setzt uns so in Span­nung, wie die vie­len Mög­lich­kei­ten, die uns offen­ste­hen, um an grö­ße­re Geld­sum­men zu kom­men. Das Stre­ben nach Glück, bzw. nach finan­zi­el­lem Wohl­stand, ist span­nen­der als jeder Kri­mi, bzw. es ist die bes­te Vor­la­ge für ech­te Best­sel­ler! Dabei gehört das The­ma nicht nur in das Reich der Träu­me, die uns viel­leicht ein­fach nur moti­vie­ren oder beglei­ten kön­nen oder­sol­len. Auch in der Rea­li­tät ist es tat­säch­lich mög­lich, sich die­sen Traum zu ganz real zu erfül­len.

Doch was ist an Geld so reiz­voll? Geld steht für Frei­heit, Selbst­be­stimmt­heit und Erfolg. Mit Geld las­sen sich Träu­me erfül­len und wir kön­nen damit die Wei­ten der Welt erkun­den. Ohne Geld, fehlt uns somit ein Stück jener Frei­heit, die wir als Men­schen so schät­zen und genie­ßen. Finan­zi­el­le Frei­heit ist das Fun­da­ment für ein Leben nach eige­nen Maß­stä­ben. Mit Geld kön­nen wir unse­rem Leben Span­nung und Abwechs­lung ver­lei­hen. Im Ver­gleich zu allen Optio­nen, die uns Reich­tum bie­tet, könn­te das Lesen eines Kri­mis viel­leicht als lang­wei­lig emp­fun­den wer­den.

Dies ist auch die Ursa­che dafür, dass im Zuge der Digi­ta­li­sie­rung, auch das The­ma Geld im Inter­net häu­fig im Mit­tel­punkt steht. Online Geld zu ver­die­nen moti­viert viel­leicht die aller­meis­ten Web­site-Betrei­ber. Das Arbei­ten von Zuhau­se ist im Trend und pas­si­ves Ein­kom­men, dass im Inter­net gene­riert wird ist ein abso­lut attrak­ti­ves Ziel. Bei You­Tube haben vie­le Influ­en­cer ein Exem­pel dafür sta­tu­iert, was alles mit Affi­lia­te Mar­ke­ting mög­lich ist. Schnell Geld zu ver­die­nen, ist somit nicht nur Theo­rie, son­dern gän­gi­ge Pra­xis. Viel­leicht war Online Geld zu ver­die­nen noch nie ein­fa­cher als heu­te. Mehr noch: Das Inter­net hat die Art Geld zu ver­die­nen revo­lu­tio­niert.

Auf­grund der gro­ßen Viel­falt, kann man recht ein­fach Akti­vi­tä­ten fin­den, die zu den eige­nen Inter­es­sen und Fähig­kei­ten pas­sen. Wer ger­ne Wis­sen ver­mit­telt, kann auf You­Tube einen Kanal ins Leben rufen. Men­schen, mit einer Schwä­che für das Schrei­ben, kön­nen mit dem Schrei­ben von Wer­be­tex­ten und vie­les mehr Geld ver­die­nen. Selbst in einem Blog Geld zu the­ma­ti­sie­ren ist denk­bar. Man kann es als Neben­job machen und somit von zu Hau­se ganz neben­bei Geld ver­die­nen oder die Tätig­keit dann nach und nach zum Haupt­job machen. Eine Mög­lich­keit folgt auf die ande­re. In den Wei­ten des World Wide Webs ist nichts unmög­lich.

Jetzt Gra­tis mit­spie­len

Schnel­les Geld: Erfolgs­ge­schich­ten, die begeis­tern

Eine wich­ti­ge Fra­ge: Es fehlt noch der Antrieb oder die rich­ti­ge Tätig­keit? Kein Pro­blem! Even­tu­ell kön­nen eini­ge Erfolgs­ge­schich­ten moti­vie­ren und auf­zei­gen, wel­che Wege zum Erfolg füh­ren, um Geld zu ver­die­nen. Des­halb wer­fen wir einen Blick auf Men­schen, die es weit geschafft haben und die online Geld ver­die­nen, von wel­chem ande­re nur träu­men kön­nen. Wel­ches Online Busi­ness über­rascht Dich beson­ders? Von klei­nen Jobs, über eine eige­ne Web­site, einem eige­nen Online-Shop bis hin zu E-Books oder Social Media Suc­cess-Sto­rys bie­ten vie­le wei­te­re Mög­lich­kei­ten Pfa­de zum schnel­len Geld. Schau­en wir uns ein paar Por­traits näher an:

1) Vir­tu­el­ler Assis­tent & gro­ße Vor­tei­le: Pie­DiePie

Kaum ein You­tuber hat es in rela­tiv kur­zer Zeit so hoch hin­aus­ge­schafft, wie Piew­DiePie, der mit rich­ti­gem Namen Felix Arvid Ulf Kjell­berg heißt. Der Schwe­de hat das Inter­net für sich genutzt und sich ein eige­nes Impe­ri­um auf­ge­baut. Dabei schie­nen die Zei­chen in sei­nem Leben schlecht zu ste­hen, als er noch Stu­dent an der Tech­ni­schen Hoch­schu­le Chal­mers war. Ursprüng­lich woll­te er an der Hoch­schu­le Indus­trie­wirt­schaft und Tech­no­lo­gie­ma­nage­ment stu­die­ren. Er brach sein Stu­di­um jedoch 2011 früh­zei­tig ab.

Im April 2010 hat er sei­nen You­Tube-Kanal „Piew­DiePie“ ins Leben geru­fen. Auf die­sem Kanal fing er damit an, Game­plays von Hor­ror­spie­len zu ver­öf­fent­li­chen. Dabei film­te er sich selbst, ein­schließ­lich sei­ner Reak­tio­nen auf Schock­mo­men­te. Die­se haben letzt­lich Geschich­te geschrie­ben. Heu­te ist er Mil­lio­när und blickt auf zahl­rei­che Erfolgs­er­leb­nis­se zurück. Sein Kanal hat aktu­ell 110 Mil­lio­nen Abon­nen­ten (Stand: Juni 2021) und es dau­ert nur eini­ge Tage, bis ein Video nach Ver­öf­fent­li­chung, mehr als eine Mil­li­on Auf­ru­fe hat.

2) „Bör­senoma“ Bea­te San­der

Es ist nie zu spät, mit etwas Neu­em zu begin­nen: Bea­te San­der, die auch als „Bör­senoma“ bekannt wur­de, hat dies bes­tens unter Beweis gestellt. Sie begann ihre Kar­rie­re erst im Alter von 59 Jah­ren und hat bewie­sen, dass gera­de alles mög­lich ist, wenn man sich nur traut, neue Wege zu bestrei­ten. Vor dem Gang zur Bör­se war sie als Real­schul­leh­re­rin tätig.

Im Jah­re 1996, im Alter von 59 Jah­ren, hat sie ihre ers­te Aktie gekauft. Sie kauf­te sich Antei­le der Deut­schen Tele­kom. Dabei betrug ihr Start­ka­pi­tal, so wie sie kund­gab, 60.000 DM. Sie hat es geschafft, ihr Ver­mö­gen durch geziel­te Inves­ti­tio­nen an der Bör­se auf­zu­bau­en, sodass sie es bis zur Mil­li­on geschafft hat. Es brauch­te 15 Jah­re bis sie die­se Sum­me erreicht hat­te.

Dabei hat sie zu ihrer Zeit eine Lücke erkannt, näm­lich die Wis­sens­lü­cke rund um Akti­en. Akti­en waren damals aus­schließ­lich den Bör­sen­pro­fis vor­be­hal­ten bzw. das Wis­sen dar­über war wenig ver­brei­tet. Des­halb hat­te sie beschlos­sen den Akti­en­han­del salon­fä­hig zu machen, indem sie zahl­rei­che Bücher zum The­ma Akti­en publi­zier­te. Ein Best­sel­ler ist ihr Buch „Der Akti­en- und Bör­sen­füh­rer­schein“. Heu­te wür­de sie viel­leicht einen eige­nen Blog auf­bau­en, aber das Prin­zip wird klar. Es gibt so vie­le ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, dass es eigent­lich ein ech­tes Fest ist.

3) 38 Mil­lio­nen Euro Lot­to­ge­winn aus Nord­rhein-West­fa­len

Es müs­sen nicht immer eige­ne Pro­jek­te und Ideen sein, die zum gro­ßen Geld füh­ren. Auch das Teil­neh­men an Gewinn­spie­len ist durch­aus eine Alter­na­ti­ve, wie jede neue Lot­to-Woche zeigt. Zahl­rei­che Men­schen haben ihr Glück gefun­den, indem sie einen Lot­to­schein aus­ge­füllt, und ihn für eini­ge Euros auf­ge­ge­ben haben. Im Jah­re 2006 hat ein Glücks­pilz aus NRW den Jack­pot geknackt. Es war der höchs­te Gewinn, der je in Deutsch­land aus­ge­zahlt wor­den ist. Die Bezah­lung die­ses Gewinns hat das Leben der Gewin­ner ganz sicher erheb­lich ver­än­dert.

Wie sieht sein Leben heu­te aus? Der Lot­to­ge­win­ner lässt nichts an die Öffent­lich­keit drin­gen und hat sich in Ver­schwie­gen­heit gehüllt. Doch er wird sicher­lich sein Leben irgend­wo am Strand mit sei­ner Jacht genie­ßen. Die Teil­nah­me an einem Gewinn­spiel hat ihm ein Leben in Luxus ermög­licht.

Dabei gibt es zahl­rei­che ande­re Mög­lich­kei­ten, neben dem Lot­to­spiel, um aus­sichts­rei­che Gewin­ne mit dem rich­ti­gen Tipp zu machen. Ein hoch­wer­ti­ges, eige­nes Auto oder Traum­häu­ser wer­den eben­falls bei Gewinn­spie­len ver­lost. Die Suche, bzw. Teil­nah­me, an sol­chen Gewinn­spie­len lohnt sich, zumal kein gro­ßes Bud­get von­nö­ten ist.

Jetzt kos­ten­frei spie­len

Geld gewin­nen: Jede Woche küsst das Glück

Wie wäre es, sich regel­mä­ßig auf ein Date mit dem Glück zu ver­ab­re­den? Irgend­wann wird es "sicher­lich" zum ers­ten Kuss kom­men und es wird für gro­ße Auf­re­gung im Leben sor­gen. Wie bereits zuvor erwähnt, ist es mög­lich mit einem klei­nen Bud­get oder sogar kos­ten­los an Gewinn­spie­len teil­zu­neh­men. Selbst­ver­ständ­lich stei­gen die Chan­cen auf einen Gewinn, wenn die Geld­sum­me - zumin­dest bei zah­lungs­pflich­ti­gen Lot­te­rien - erhöht wird. Dabei liegt es im eige­nen Ermes­sen, zu ent­schei­den, wie hoch die Sum­me sein soll­te. Bei Gra­tis Ver­lo­sun­gen fällt die Bezah­lung ja voll­um­fäng­lich aus d.h. man kann mit­spie­len ohne zu bezah­len. Emp­feh­lens­wert ist es natür­lich, genau zu prü­fen, was die Ver­an­stal­ter genau anbie­ten und was sie dazu in den Teil­nah­me­be­din­gun­gen schrei­ben.

Vie­le Anbie­ter bie­ten wöchent­li­che Gewin­ne an, sodass man regel­mä­ßig an etwai­gen Ver­lo­sun­gen teil­neh­men kann. Es macht zudem eine Men­ge Spaß, sich auf das Glück ein­zu­las­sen und die Teil­nah­me an einem Gewinn­spiel geht mit viel Span­nung ein­her. Die idea­le Abwechs­lung zum grau­en All­tag war­tet und mit dem rich­ti­gen Tipp wird es viel­leicht noch viel mehr als Abwechs­lung! "Ver­die­ne Geld mit Glück" ist doch ein Mot­to, das span­nend klingt, oder? Somit kann sich ein wöchent­li­ches Ren­dez­vous mit dem Glück loh­nen. Vie­le Gewinn­spie­le bie­ten Teil­neh­men­den groß­ar­ti­ge Prei­se an. Selbst, wenn es nicht immer der Haupt­ge­winn ist, so gibt es den­noch Schö­nes zu gewin­nen, wie zum Bei­spiel einen klei­nen Urlaub am Strand oder „nur“ ein Auto und Ähn­li­ches: Auch zu spa­ren bedeu­tet Geld zu ver­die­nen.

Online Geld ver­die­nen: Gold­mi­ne unse­rer Zeit

Am Bei­spiel von Piew­DiePie ist offen­bar gewor­den, wie groß die Chan­cen im Netz sind. Er ist kei­ne Aus­nah­me, denn es ist bis heu­te mög­lich, im Inter­net Geld zu ver­die­nen. Talen­te kön­nen heut­zu­ta­ge gezielt online ein­ge­setzt wer­den. Mit Enga­ge­ment und Wis­sen gewapp­net, kön­nen enor­me Sum­men erzielt wer­den. Im Inter­net tum­meln sich die Gold­grä­ber der moder­nen Zeit. Schnell Geld ver­die­nen war nie ein­fa­cher und mit der rich­ti­gen Stra­te­gie, kann man den Job bald kün­di­gen und den Schwer­punkt auf das online Geld ver­die­nen set­zen.

Es muss nicht immer schnell gehen, bzw. soli­de Pro­jek­te brau­chen auch ihre Zeit. Es ist bedeut­sam, auf bestim­me Din­ge zu ach­ten. Im Inter­net schnell Geld zu machen, ist durch­aus mög­lich, aber es bleibt doch eher die Aus­nah­me. Den­noch ist es loh­nens­wert, sich damit aus­ein­an­der­zu­set­zen. Um Geld zu ver­die­nen, ist es bei­spiels­wei­se unum­gäng­lich einen Busi­ness­plan zu erstel­len, sofern online Geld ver­die­nen zum beruf­li­chen Schwer­punkt wer­den soll. Was möch­ten man anbie­ten und wie hoch ist die Nach­fra­ge dafür? Hat gera­de die­ser Online-Shop eine Chan­ce und weist das Wett­be­werbs­um­feld eine gute Mög­lich­keit auf? Herrscht ein reger Kon­kur­renz­kampf? Die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen kön­nen bei der Erstel­lung hel­fen. Eine Lis­te mit den wich­tigs­ten Aspek­ten ist schnell gemacht. Ein Brain­stor­ming hilft den Gedan­ken und Ideen auf die Sprün­ge.

Zu einem Online­busi­ness gehört auch Online-Mar­ke­ting. Dafür ist es wich­tig, die eige­ne Ziel­grup­pe zu ken­nen, um eine schnell effek­ti­ve Wer­bung zu erstel­len und zu nut­zen. Das Schö­ne an einem Busi­ness im Inter­net, ist die Mög­lich­keit sich krea­tiv aus­zu­le­ben. Man kann selbst ent­schei­den, wie man Geld ver­die­nen möch­te. Es ist mög­lich an Online-Umfra­gen oder sogar bezahl­ten Umfra­gen teil­zu­neh­men, die Ein­nah­men sicher­stel­len. Des Wei­te­ren kann man Selbst­ge­mach­tes anbie­ten, um online Geld ver­die­nen zu kön­nen. Mit einem eige­nen Gewer­be und geziel­ter Wer­bung, ist es mög­lich im Inter­net Geld zu ver­die­nen. In der Fol­ge wird so ein Leben in Frei­heit gestal­tet und auch bezahlt.

Social Media, eige­ne Web­sei­te & Geld

Nahe­zu alles lässt sich online zum Geld ver­die­nen nut­zen. Selbst sozia­le Netz­wer­ke kön­nen dazu genutzt wer­den, um ein eige­nes Busi­ness auf­zu­bau­en oder einem Neben­job nach­zu­ge­hen. Vor allem Per­so­nen­grup­pen, die sich ger­ne ein Netz­werk aus Fol­lo­wern auf­bau­en möch­ten, wer­den von den Mög­lich­kei­ten pro­fi­tie­ren. Dabei gilt die Faust­re­gel: Je grö­ßer die Reich­wei­te in den sozia­len Netz­wer­ken, des­to bes­ser sind die Chan­cen, im Inter­net Geld ver­die­nen zu kön­nen. Dabei ist es irrele­vant, ob man ein Pro­dukt ver­kau­fen, oder eine Dienst­leis­tung anbie­ten möch­te. Durch regel­mä­ßi­ge Posts kann man in Kon­takt mit Bestands­kun­den blei­ben oder neu dazu­ge­win­nen.

Vie­le poten­zi­el­le Kun­den hören auf den Rat von Freun­den und Ver­wand­ten und genau hier ist der ent­schei­den­de Vor­teil, wenn es um das Geld ver­die­nen im Inter­net geht. Wird eine bestimm­te Ziel­grup­pe über­zeugt, sodass das Ver­kau­fen erfolg­reich von­stat­ten­geht, so wer­den die Käu­fer die Pro­duk­te auch wei­ter­emp­feh­len. Ver­kau­fen war noch also nie ein­fa­cher, als jetzt, seit es Socia Media gibt! Mit einer regel­mä­ßi­gen Inter­ak­ti­on mit den eige­nen Fol­lo­wern, wird man stets prä­sent blei­ben und das Geld ver­die­nen wird immer bes­ser funk­tio­nie­ren.

Eine belieb­te Metho­de, die häu­fig beim Geld ver­die­nen in den sozia­len Netz­wer­ken zum Ein­satz kommt, ist das soge­nann­te Affi­lia­te Mar­ke­ting. Bei Affi­lia­te Mar­ke­ting geht es nicht um das Bewer­ben von eige­nen Pro­duk­ten, son­dern um Dienst­leis­tun­gen oder Pro­duk­ten von ande­ren Unter­neh­men. Wenn Fol­lower und Besu­cher der Inter­net­sei­te auf einen soge­nann­ten Affi­lia­te-Link kli­cken und das Pro­dukt auch kau­fen, wird eine Pro­vi­si­on fäl­lig und vom Her­stel­ler aus­ge­zahlt. Auf die­se Wei­se kann man viel Geld ver­die­nen und gleich­zei­tig Spaß haben, da es im Grun­de so ein­fach ist. Mit Krea­ti­vi­tät und ori­gi­nel­len Ideen schafft man Reich­wei­te, die für Affi­lia­te Pro­gram­me nut­zen kann. Dies kön­nen Gitar­ren­vi­de­os sein, die man ins Netz stellt, wobei gleich­zei­tig bestimm­te Mar­ken­her­stel­ler bewor­ben wer­den. Affi­lia­te Mar­ke­ting bie­tet eine gro­ße Varie­tät an Mög­lich­kei­ten, um zu Hau­se Geld ver­die­nen zu kön­nen. Der Vor­teil ist, dass ein pas­si­ves Ein­kom­men gene­riert wird, weil die Vide­os lang­fris­tig im Netz blei­ben, sodass fort­wäh­rend Umsatz gene­riert wer­den kann.

Jetzt kos­ten­frei spie­len

Online­han­del & Geld

E-Com­mer­ce ist die idea­le Lösung für Per­so­nen, die nicht frem­de Pro­duk­te bewer­ben möch­ten, son­dern eige­ne Krea­tio­nen schnell ver­mark­ten und ver­kau­fen möch­ten. E-Com­mer­ce steht für die Mög­lich­keit, das eige­ne Pro­dukt in einem Online­shop zu ver­trei­ben und zu ver­kau­fen. Der Vor­teil ist, dass die online Ver­mark­tung mit gerin­gen Kos­ten ein­her­geht, weil kei­ne Lade­flä­chen etc. gemie­tet wer­den müs­sen. Der Online-Ver­kauf ist an jedem Wochen­tag rund um die Uhr mög­lich. Auf die­se Wei­se ist es mög­lich, schnell Geld zu ver­die­nen. Ein Online-Shop ist schnell auf­ge­baut und mit der rich­ti­gen Idee, las­sen sich eben­so schnell ers­te Erfol­ge ver­bu­chen. Wer vor­her üben möch­te, kann auch das. Mit eBay Klein­an­zei­gen las­sen sich die Abläu­fe gut aus­pro­bie­ren: Man star­tet z.B. mit dem Ver­kauf von alten Sachen und beginnt dann mit dem Ver­kauf einer eige­nen Kol­lek­ti­on von neu­en T-Shirts.

Wer schnell Geld machen möch­te, ist mit dem Online­han­del bes­tens unter­wegs. Online sind heut­zu­ta­ge vie­le Kanä­le offen, um Geld ver­die­nen zu kön­nen und so ist es eher die Her­aus­for­de­rung sich einem bestimm­ten The­ma rich­tig zuzu­wen­den. Es ist wich­tig, eine gute Geschäfts­idee zu haben, bzw. einen Markt zu fin­den, wo man erfolg­reich mit einem Pro­dukt Geld ver­die­nen kann. Dabei gibt es die Mög­lich­keit, zusätz­lich einen sta­tio­nä­ren Han­del ins Leben zu rufen, der mit­hil­fe des E-Com­mer­ce ver­mark­tet wird. Unterm Strich: Online Geld zu machen ist auch heu­te noch und gera­de jetzt mög­lich. Es ist eine ech­te Gele­gen­heit, um sich von sei­nem Job zu ver­ab­schie­den und schnell Geld im Inter­net zu machen. In Zei­ten der Digi­ta­li­sie­rung ist "online Geld zu machen" im Trend und es ist kein Trend­bruch in Sicht!

Gutes Geld ver­die­nen: Neben­her & von Zuhau­se aus

Nicht jeder möch­te sich online selbst­stän­dig machen, bzw. die zwei­te Tätig­keit zum Haupt­job machen. Gleich­zei­tig wünscht sich ein Groß­teil der Inter­es­sen­ten den­noch, sich ein soli­des Neben­ein­kom­men auf­bau­en zu kön­nen. Die Mög­lich­keit von Zuhau­se aus schnell Geld zu ver­die­nen, ist rea­lis­tisch. Ganz wesent­lich kommt es dabei immer auf den Bereich und auf die Idee an. Je nach Pro­jekt es da durch­aus vor­kom­men, dass man mehr Zeit­res­sour­cen inves­tie­ren muss, bevor das Geschäfts­mo­dell flo­riert. Lega­le Mög­lich­kei­ten, die ein­zi­gen mit denen wir uns ernst­haft beschäf­ti­gen wol­len, brau­chen mit­un­ter viel Zeit. Der Zeit­fak­tor spielt also eine wich­ti­ge Rol­le und muss unbe­dingt ganz pro­mi­nent aufs schwar­ze Brett bzw. auf den Plan.

Mit Online-Umfra­gen ist es bei­spiels­wei­se mög­lich, schnell Geld zu ver­die­nen. Man braucht ledig­lich einen Com­pu­ter und einen Inter­net­an­schluss, um zeit­nah ers­te Umsät­ze zu gene­rie­ren. Das Geld, das man machen kann, ist selbst­ver­ständ­lich nicht so hoch, als es bei dem Ver­kauf von eige­nen Pro­duk­ten ist. Den ein­fa­chen Ein­stieg dafür hat­ten wir schon erwähnt, wobei auch Ama­zon FBA zu nen­nen wäre. Dies bedeu­tet kurz gesagt, dass Ama­zon Pro­duk­te ver­kauft und ver­schickt. So kann eine eige­ne Pro­dukt­pa­let­te anhand von Ama­zon FBA (Ful­fill­ment by Ama­zon) ver­trie­ben wer­den.

Das Schrei­ben im Inter­net gewinnt eben­falls an Popu­la­ri­tät, wenn es dar­um geht schnell Geld zu machen. Vie­le Unter­neh­men sind online unter­wegs und brau­chen gute Tex­te, wes­halb es zahl­rei­che Auf­trä­ge gibt. Ers­te Auf­trä­ge las­sen sich auf Por­ta­len schnell fin­den, sodass man zeit­na­he Geld ver­die­nen kann. Wer rich­tig gut ist, kann sei­ne Zukunft auch auf den Ver­kauf von E-Books auf­bau­en. Im Ver­gleich zum her­kömm­li­chen Buch­ver­lag ist die Inves­ti­ti­on an Geld mini­mal und der Markt ist für alle zugäng­lich.

Schnell Geld ver­die­nen lässt sich auch mit ETF-Spar­plä­nen, wobei dies vor­aus­setzt, dass man ein bestimm­tes Start­ka­pi­tal zur Hand hat. Die durch­schnitt­li­che Ren­di­te beim DAX liegt bei 8,03%. Bei 10.000 € Start­ka­pi­tal wäre ein Gewinn von 803 € mög­lich. Die Inves­ti­tio­nen las­sen sich online bequem ver­wal­ten und es ist der idea­le Weg, sich ein pas­si­ves Ein­kom­men auf­zu­bau­en. Klei­ner Tipp: Man soll­te Ruhe bewah­ren, wenn man zeit­wei­se in den roten Zah­len ist, denn das ist an der Bör­se völ­lig nor­mal. Man soll­te kei­nes­falls aus Panik die Wert­pa­pie­re ver­kau­fen. Die Ver­lus­te wer­den durch die Ren­di­te oft schnell wie­der aus­ge­gli­chen.

Wem es nicht pri­mär dar­um geht, schnell Geld zu machen, kann sich mehr Wis­sen aneig­nen, um bei­spiels­wei­se ein umfang­rei­ches Pro­jekt neben­be­ruf­lich auf­zu­bau­en. Wer sich neben­bei etwas auf­bau­en möch­te, soll­te die eige­nen Vor­ha­ben nach einem fes­ten Plan umset­zen, selbst wenn es ein Neben­job ist. Denn es besteht jeder­zeit die Mög­lich­keit, den Neben­job zum Haupt­job zu machen. Es dau­ert jedoch eine Wei­le bis man als Unter­neh­mer online wahr­ge­nom­men wird. Des­halb geht es nicht immer so schnell, wie man ger­ne hät­te. Bleibt man fokus­siert und lässt sich nicht von Rück­schlä­gen demo­ti­vie­ren, so kann man zu einem spä­te­ren Zeit­punkt gutes Geld ver­die­nen. Also bit­te nicht an Schu­lun­gen, Qua­li­fi­zie­rung und Pla­nung spa­ren, denn Wis­sen ist auch hier Macht. Wer mehr über Wer­bung und die Mecha­nis­men des Inter­nets weiß, kann sein Busi­ness geziel­ter auf­bau­en.

Ein grö­ße­res Pro­jekt neben­bei, bzw. neben dem Job, könn­te auch ein Blog sein. Der Vor­teil, wenn man es als Neben­job macht, ist die Tat­sa­che, dass man kei­nen Erfolgs­druck hat, weil das Ein­kom­men gesi­chert ist. Gute Tex­te, die online publi­ziert wer­den, kön­nen neben­bei zu einer soli­den Ein­kom­mens­quel­le wer­den. Ein Tipp am Ran­de: In Kom­bi­na­ti­on mit You­Tube oder ande­ren Platt­for­men kann man den Blog bewer­ben. Die Arbeit wird sich alle­mal bezahlt machen. Es bleibt einem selbst über­las­sen, wel­chen Weg man bestrei­ten möch­ten. Mit Krea­ti­vi­tät, Offen­heit, Mut und viel Bereit­schaft zum Ler­nen lässt sich Fleiß & Ein­satz online zu Geld machen!

Fazit: Ran an den Job

Ganz gleich, ob es dar­um geht, schnell Geld zu ver­die­nen oder dar­um einen Weg zu fin­den, sich lang­fris­tig selbst­stän­dig zu machen: In den Wei­ten des Inter­nets gibt es nahe­zu kei­ne Gren­zen und Mil­lio­nen von Men­schen kön­nen erreicht wer­den. Man kann sich neben­bei Schritt für Schritt ein Busi­ness auf­bau­en, um den aktu­el­len Job irgend­wann mal zu kün­di­gen. Es gibt dabei kei­nen ulti­ma­ti­ven Tipp, der zum Erfolg führt. Der bes­te Tipp, ist es Mut zu haben und das zu tun, was man für rich­tig hält! Wer es ver­steht, die eige­nen Inter­es­sen und Talen­te zu ver­mark­ten, kann schnell einen soli­den Umsatz erzie­len. Ein guter Leit­satz ist: "Ich ver­die­ne Geld durch mein Wis­sen und durch Mehr­wer­te und nicht durch die Ver­mark­tung mei­ner Zeit und mei­ner Arbeits­kraft."

Schön ist, dass auch das Glück immer wie­der zuschlägt. Täg­lich gewinnt jemand ein Auto, eine Rei­se oder eben rich­tig viel Koh­le, denn das gro­ße Geld kann auch mit einem rich­ti­gen Tipp bei einem Lot­to­ge­winn­spiel kom­men. Die Wege zum Erfolg sind viel­fäl­tig und man kann vie­les mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren. Die Teil­nah­me an Gewinn­spie­len kann eben­so ziel­füh­rend sein, wie das Ver­die­nen von Geld im Netz. Gewinn­spie­le sind ein Sprung­brett in ein ande­res Leben. Selbst, wenn gro­ße Gewin­ne aus­blei­ben, so gibt es oft­mals die genann­ten hoch­wer­ti­gen Sach­prä­mi­en, die man gewin­nen kann, wie zum Bei­spiel ein Auto oder ein Haus. Alles was man dafür z.B. bei unse­ren Gewinn­spie­len braucht ist Ent­schluss­kraft und eine gül­ti­ge E-Mail-Adres­se. Zuwei­len gilt es ein paar Daten zu spen­den und schon ist man im Los­topf. Danach kann man viel­leicht schon bald Tau­sen­de für wohl­tä­ti­ge Zwe­cke spen­den.

Letzt­lich ist es Spon­ta­ni­tät und Offen­heit, die das Leben aus­ma­chen. Mit Mut und ein wenig Geduld kann man zu Geld kom­men oder eben zu Gewin­nen. Zudem macht das Gan­ze Spaß, weil es ein klei­ner Ner­ven­kit­zel ist und es bringt ein wenig Span­nung in den grau­en All­tag. Schließ­lich ist das Leben zum Leben da! Hey, viel Glück bei allem: Ein­fach mit­ma­chen oder los­le­gen. Jetzt ist immer genau die rich­ti­ge Zeit für Dich.